Geschichte der Rockmusik

Die Bühne für die Stars: Der Rockpalast

Auch wenn die großen Stars der Rockmusik in den meisten Hallen in Westdeutschland zu Gast waren, konnte sich nicht jeder die Konzertkarten oder die Anfahrt leisten. Damit das Volk aber dennoch seine Rockmusik genießen konnte, etablierte der WDR den Rockpalast und die Rockpalast Night. Diese war eine sechsstündige Live-Sendung, die europaweit ausgestrahlt wurde und Millionen vor die Bildschirme lockte.

Der Rockpalast fand von 1974 bis 1986 statt, wurde aber in den 90er Jahre wieder aufgelegt. Seine große Zeit waren aber die späten 70er und die frühen 80er Jahre, in denen auch die Rockmusik am populärsten war.

Der WDR-Redakteur Peter Rüchel ist der Erfinder des Rockpalasts, er ist zwar 2003 in den Ruhestand gegangen, blieb aber als Berater der Sendung treu. Damals war er Jugendredakteur beim ZDF, traf dann aber den Filmschulabsolventen und Regisseur Christian Wagner. Wagner hatte wohl die Idee, Livekonzerte im Fernsehen zu übertragen. Die erste Live-Nacht war vom 23. auf den 24. Juli 1977, und als Gäste kamen unter anderem Rory Gallagher, Little Feat und Roger McGuinss. Die Rockpalast Nächte hatten Kultcharakter, die Fans organisierten Partys zu Hause und drehten das Radio auf. Denn da das Fernsehen damals Ton nur in Mono übertrug, hatte der WDR entschieden, den Ton in Stereo übers Radio zu übertragen. Dem Konzept schlossen sich auch die Sender der Eurovision an, die die Sendung ebenfalls übertrugen.

Der Moderator Alan Bangs gab als Moderator dem Rockpalast ein etwas internationaleres Flair, und sein Co-Moderator Albrecht Metzger prägte die unvergessene Ansage :”German Television proudly presents – Liebe Freunde, heute zu Gast bei uns im Rockpalast!” Kaum jemand der zu Rockpalastzeiten aufgewachsen ist, wird das vergessen haben.

Rockpalast wurde auch zu einer Art Markenzeichen und man arbeitete eng mit vielen anderenFestivals zusammen, zum Beispiel der Konzertreihe Rock am Ring, dem Loreley-Festival und dem Festival in Wacken. Zunächst war der Rockpalast aber auch eine wöchentliche Fernsehsendung und später sogar eine Radiosendung, in der Moderator Metzger immer einen Song von Bruce Springsteen spielte.

Der Rockpalast hat in seinen 40 Jahren Geschichte alle großen Band der Rockgeschichte gesehen. Es kamen unter anderem:

  • The Police
  • The Who
  • ZZ Top
  • Guns’n’Roses
  • Nina Hagen
  • David Bowie
  • Eric Burden
  • Dire Straits
  • Doro
  • Duran Duran
  • Ted Nugent
  • Ramstein

Die meisten der Rocknächte fanden in der Essener Grugahalle statt, die auch deswegen deutschlandweit als Konzertort bekannt wurde und auch weitere Großkonzerte anzog. Es gibt auch eine eigene Webseite des Rockpalasts, die alle vergangenen Rocknächte und die Künstler auflistet, die damals gespielt haben.